zurück

Verlegen auf beheiztem und unbeheiztem Calciumsulfatestrich (CA) bei normaler Restfeuchte

Calciumsulfatestrich ca

CA-Fließestriche müssen angeschliffen, abgesaugt und wie alle CA-gebundenen Untergründe mit ASO-Unigrund grundiert werden. Heizestriche müssen vor den Belagsarbeiten nach den anerkannten Regeln der Technik aufgeheizt werden. Für die Beurteilung der ­Belegereife ist eine Feuchtemessung mit dem CM-Gerät durchzuführen. (CA-Estriche ohne Fußbodenheizung: 0,5 CM %, ­CA-Estriche mit ­Fußbodenheizung: 0,3 CM %).

Hinweis: Aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Untergrund ist auszuschließen. Diese Art der Verlegung entspricht nicht den a.a.R.d.T. und ist vertraglich gesondert zu vereinbaren.

Bitte beachten Sie die TZI Nr. 41.

Seite drucken
Grundieren GRUNDIEREN

Lösungsmittelfreie Universal-Grundierung, wasser-/alkalibeständig

Einsatz bei der Verlegung von großformatigen Fliesen und Platten, die noch frische Grundierung mit Quarzsand absanden

Ausgleichen AUSGLEICHEN

Nivelliermasse für Bodenflächen, 2 – 30 mm, im Innenbereich

Verlegen VERLEGEN

Geschmeidig zu verarbeitender Flexkleber S1

Schnellerhärtender, verformbarer Flexkleber S1 für innen und außen

Beschleunigt erhärtender Fließbett-Flexmörtel

Leichter, staubarmer Flexmörtel für Dünn-, Mittel- u. Fließbettverlegung

Flexibler Natursteinkleber

Flexibler Dünnbettmörtel für CA-Estriche, verhindert Ettringitbildung

Verfugen VERFUGEN

Schnellerhärtender Flexfugenmörtel, 3 – 20 mm Fugenbreite

Mineralische Multifunktions-Flexfuge für Fliesen, Naturstein u.a. Beläge von 1–10 mm Fugenbreite mit FAST TECHNOLOGY

Silikon-Fugendichtmasse für Bewegungsfugen

Natursteinsilikon für verfärbungsfreies Verfugen