zurück

Abdichten und Verlegen in gewerblichen Küchen und Kühlhäusern

In gewerblich genutzten Küchen und Kühlräumen mit Stein und Keramik zu belegende Flächen unterliegen unter Umständen, je nach Bereich, einer Belastung durch aggressive Medien, wie zum Beispiel Milchsäure, Fettsäure, Blut, Reinigungsmitteln etc. Die Auswahl des Abdichtungs- und Verlegesystems richtet sich nach der chemischen Belastung. Die entsprechenden Bereiche zutreffende Belastungsgruppe gem. ZDB-Merkblatt (A oder C) ist vom Planer ­festzulegen. Im Bereich der Belastungsgruppe C, Bereich mit chemischer Belastung, dürfen nur Reaktionsharz-Abdichtungs- und ­Verlegesysteme eingesetzt werden.
Durch den optionalen Einsatz des Leitbandes und des Leitlackes zwischen der Grundierung und der Abdichtungsebene besteht die Möglichkeit die Abdichtung zerstörungsfrei auf Dichtheit mittels Funkeninduktorprüfung gem. DIN 55670 mit Hochspannung zu prüfen, so dass eine zeit- und kostenaufwändige Überprüfung der Abdichtungsmaßnahmen durch eine Probefüllung des abzudichtenden Bereichs mit Wasser entfallen kann.

Seite drucken
Grundieren GRUNDIEREN

Spezialgrundierung auf Epoxidharzbasis

Universalgrundierung auf Epoxidharzbasis

Ausgleichen AUSGLEICHEN

Zementgebundene Spachtelmasse, 5 – 40 mm, Wand/Boden

Wasserabweisender, schnellerhärtender Estrichmörtel mit hoher Festigkeit

Abdichten ABDICHTEN

Spachtelbare, chemikalienbeständige Verbundabdichtung auf ­Polyurethanbasis

Spezialdichtband für hohe Anforderungen und starke Belastungen

Vlieskaschierte, bahnenförmige Verbundabdichtung

Grauer, hochflexibler Flexmörtel für innen und außen

Verlegen VERLEGEN

Chemikalienbeständiger Dünnbettmörtel auf Epoxidharzbasis

Verfugen VERFUGEN

Chemikalienbeständiger Fugenmörtel auf Epoxidharzbasis

Chemikalienbeständiger Epoxi-Feinfugenmörtel, 2-komp. und lösungsmittelfrei

Silikon-Fugendichtmasse für Bewegungsfugen