zurück

Historie

Historie foto1 v2

1937 - Albert Fritz Schomburg gründet nach dem Zusammenbruch der Carl Schomburg & Söhne Aktiengesellschaft in Bad Oeynhausen eine Handelsagentur für chemische Bautenschutzmittel in Detmold.

1949 - Nach dem 2. Weltkrieg entsteht in Detmold eine Produktion für chemische Bautenschutzmittel.

1961 - Albert Carl Schomburg tritt in das Unternehmen ein.

Historie foto2 v2

1962 - Der Produktionsbetrieb und ein neues Verwaltungsgebäude in Detmold Spork-Eichholz entstehen. Eine Produktionsanlage zur Herstellung eines lösemittelhaltigen Bitumenanstriches wird in Betrieb genommen.

1964 - Gründung des Joint Ventures Robotec AG, Zürich als Produktions- und Vertriebsstätte für die Schweiz.

1966 - AQUAFIN wird zur Marke für den Bereich der Bauwerkabdichtung eingeführt.

1974 - Neubau einer Produktionshalle Kunststoff- und Bitumenprodukte auf wässriger Basis ohne Lösemittel.

1992 - Gründung der Vertriebs- und Produktionsgesellschaft in Kutno, Polen.

1994 - Bau der Werksniederlassung in Halle an der Saale.

1999 - Erweiterung des Betriebes und der Produktionsanlage in Detmold Spork-Eichholz.

2004 - Das Joint Venture AQUAFIN Inc. USA bezieht eine neue Immobilie in Elkton.

2006 - Eröffnung des neuen Büro- und Produktionsgebäudes in Bratislava, Slowakei.

2007 - Einweihung der Produktionsanlage für Bauwerkabdichtungs-Produkte und Betonzusatzmittel des Joint Ventures MYK-SCHOMBURG in Hyderabad in Indien.

2010 - Ralph Schomburg und Alexander Weber übernehmen die Gesamtleitung des Unternehmens. Albert Schomburg übernimmt den Vorsitz des neu eingerichteten Beirates.

2011 - Das Joint Venture BENFER SCHOMBURG S.R.L. in Bazzano in Italien bezieht die neue Produktionsanlage für Fliesenverlegeprodukte.

2012 - Albert-Johannes Schomburg gründet seine Gesellschaft für den Vertrieb der SCHOMBURG-Produkte und -Systeme in Ho Chi Minh City, Vietnam.

2013 - Die Gesellschafter der SCHOMBURG GmbH & Co. KG als auch der Konzernholding. Albert Carl Schomburg, Albert-Johannes Schomburg, Alexander Weber, Ralph Schomburg (v.l.n.r.)

Historie foto3 v2