zurück

Abdichten und Verlegen in Brunnen und Schwimmbecken

Brunnen schwimmb

Um ein Eindringen von Badewasser in die Ausgleichschichten und die Betonkonstruktion von Schwimmbecken zu verhindern, werden geeignete und geprüfte Abdichtungssysteme im Verbund mit den Belägen eingesetzt. Vor der Verlegung von Stein und Keramik ist die Beckenkonstruktion auf Dichtigkeit zu prüfen. Die Prüfung erfolgt durch eine 14 Tage andauernde Probefüllung mit gechlortem Wasser bis Oberkante Beckenkopf.

Seite drucken
Grundieren GRUNDIEREN

Lösungsmittelfreie Universal-Grundierung, wasser-/alkalibeständig

Spezialgrundierung auf Epoxidharzbasis

Universalgrundierung auf Epoxidharzbasis

Ausgleichen AUSGLEICHEN

Spritzfähige, zementgeb. Spachtelmasse, 5 – 40 mm, Wand/Boden

Wasserabweisender, schnellerhärtender Estrichmörtel mit hoher Festigkeit

Abdichten ABDICHTEN

Flexible, mineralische, diffusionsoffene Dichtungsschlämme für ­erhöhte Anforderungen im Innen- und Außenbereich

Spachtelbare, chemikalienbeständige Verbundabdichtung auf Polyurethanbasis

Spezialdichtband für hohe Anforderungen und starke Belastungen

Verlegen VERLEGEN

Mineralischer, flexibler Dünnbettmörtel

Leichter, staubarmer Flexmörtel für Dünn-, Mittel- u. Fließbettverlegung

Verformbarer Flexmörtel

Chemikalienbeständiger Dünnbettmörtel auf Epoxidharzbasis

Chemikalienbeständiger Epoxi-Feinfugenmörtel, 2-komp. und lösungsmittelfrei

Verfugen VERFUGEN

Zementgebundener, wasserundurchlässiger Fugenmörtel mit ­erhöhter mechanischer und chemischer Beständigkeit für Fugenbreiten von 3 – 20 mm

Chemikalienbeständiger Fugenmörtel auf Epoxidharzbasis

Chemikalienbeständiger Epoxi-Feinfugenmörtel, 2-komp. und lösungsmittelfrei

Silikon-Fugendichtmasse für den Unterwasserbereich