zurück

Ableitfähiges Verlegen in Ex-Bereichen, Reinräumen, Chemie-, Pharma- und Elektronik-Industrie - Epoxidharz-basiertes System

Ex bereiche2

In vielen sensiblen industriellen und medizinischen Bereichen müssen elektrostatische Aufladungen verhindert werden. Durch elektrostatische Entladungen können sich z. B. Dämpfe, Gase oder Stäube entzünden. Zudem können durch die elektrostatischen Aufladungen aber auch elektrische Felder entstehen, die dann elektronische Bauteile stören oder schädigen. Daher wird in Gasstationen, Laboratorien, Chemie- und Elektronik-Industrie, Computerbereichen, Reinräumen, Operationsräumen etc. stets ein ableitfähiger Belag angeordnet. Ziel ist es dabei, den Erdableitwiderstand soweit herabzusetzen, dass die elektrostatischen Aufladungen im unkritischen Bereich abgeleitet werden können. Voraussetzung ist die Verwendung ableitfähiger Fliesen bzw. Fliesen mit ableitfähiger Glasur. Im SCHOMBURG-Produktprogramm finden Sie sowohl ein mineralisches als auch epoxidharzbasiertes System, um allen Anforderungen in wirtschaftlicher, mechanischer und chemischer Hinsicht sowie nicht zuletzt den Sicherheitsaspekten gerecht zu werden.

Seite drucken
Grundieren GRUNDIEREN

Selbstklebendes Ableit-Erdungsband im Raster von < 4 × 4 m

Leitlack auf Epoxidharzbasis

Verlegen VERLEGEN

2-komp. Epoxidharzbindemittel

Leitfähiger Quarzsand als Zugabe zum Epoxidharzbindemittel

Verfugen VERFUGEN

2-komp. Epoxidharzbindemittel

Leitfähiger Quarzsand als Zugabe zum Epoxidharzbindemittel

Polyurethan-Dichtstoff für hoch beanspruchte Bewegungsfugen