store icon info-circle icon clone icon pencil-ruler icon trowel icon calendar icon user-circle icon trash icon plus icon check-mark icon file icon schomburg brand icon phone icon envelope icon fax icon globe icon bars-solid icon flag-de icon flag-nl icon flag-cz icon flag-sk icon flag-hr icon flag-ru icon flag-vn icon flag-kr icon flag-pl icon flag-no icon flag-lt icon flag-as icon flag-us icon flag-th icon flat-jp icon flag-kh icon flag-mm icon flag-my icon flag-id icon locale-de icon locale-gb icon locale-rx icon locale-fr icon locale-th icon locale-km icon locale-id icon locale-my icon locale-ms icon locale-ja icon locale-zh icon locale-vi icon locale-cs icon locale-nl icon locale-sk icon locale-hr icon locale-ru icon locale-ko icon locale-pl icon locale-nb icon locale-lt icon locale-lv icon

SCHOMBURG Deutschland

zurück

Die richtige und dauerhafte Keller-Außenabdichtung

Key Facts

1 Untergrund ausgleichen (bei Bedarf)

Flächenegalisierung mit AQUAFIN-1K in einem Arbeitsgang im Spachtelverfahren oder mit geeignetem Spritzgerät.

2 Wand-Bodenanschluss abdichten

Im Wand-Bodenübergang eine mineralische Dichtungskehle mit ASOCRET-M30 einbauen. Zuvor eine Haftschlämme auftragen. Diese kann aus ASOCRET-M30 oder AQUAFIN-1K bestehen.

3 Rohrdurchführung abdichten

AQUAFIN-RB400 mit einer 4-mm-Zahnung auftragen und abglätten, die ADF-Rohrmanschette faltenfrei verkleben und anschließend vollflächig überarbeiten.

4 Übergang Sockelabdichtung

Aufbringen von AQUAFIN-RB400 in mind. zwei Arbeitsgängen mittels Bürste, Glättkelle oder geeignetem Spritzgerät. Ausführung bis mind. 30 cm oberhalb und mind. 20 cm unterhalb Geländeoberkante.

5 PMBC-Abdichtung

COMBIDIC-2K-PREMIUM, COMBIDIC-2K-CLASSIC oder COMBIFLEX-EL im Spachtelverfahren mit lastfallbezogener Schichtdicke auftragen. Die Bitumendickbeschichtung mit einer Überlappung von mind. 10 cm auf die Sockelabdichtung (Bild 4) auftragen.

6 Schutz- und Gleitvlies (bei kationischem Bitumen)

Anwendung bei Mauerwerk empfohlen, bei Betonbauteilen verpflichtend: Das ASO-Systemvlies-02 auf die richtige Länge zuschneiden und ohne Überlappung auf die frische Beschichtung faltenfrei auflegen und glatt streichen.

7 Schutz- und Drainageplatten

Nach Durchtrocknung der Abdichtungsschicht die Bitumendickbeschichtung COMBIDIC-1K batzenweise auf die unkaschierte Seite des geeigneten Schutz- und Drainelements auftragen und auf den abgedichteten Untergrund andrücken.

8 Perimeterdämmung

Die Dämmung gemäß der Herstellerangabe eng anliegend und versetzt vollflächig mit COMBIDIC-2K-CLASSIC oder COMBIDIC-2K-PREMIUM verkleben.

Videos

Frag Albert! Die App. Planung einer Bauwerksabdichtung
Die richtige und dauerhafte Kelleraußenabdichtung
A-Z
Systemlösungen
Systemlösungen
Verbrauchsrechner
Zum Verbrauchsrechner