zurück zur Übersicht
Fliesen
Planen & Gestalten

Schwimmbäder sicher abdichten. Wie werden Einbauteile und Bauelemente abgedichtet?

Einbauteile in Schwimmbädern bestehen je nach Art Ihrer Funktion aus Metall oder Kunststoff. Allerdings eignen sich nicht alle diese Werkstoffe für den Anschluss mit einer Verbundabdichtung. Zum Teil besteht die Herausforderung darin derartige Durchdringungen ohne Flanschkonstruktion in die Verbundabdichtung mit zu integrieren. Wie also in solchen Fällen reagieren? Auf welche Details ist besonders zu achten? In diesem Web-Seminar beleuchten wir am Beispiel verschiedenen Bauvorhaben den sicheren Anschluss unterschiedlicher Durchdringungen und Einbauteilen.

Seminarinhalte:
• Welche Regelwerke sind in der Planung und Ausführung zu beachten?
• Abdichtungen von Schwimmbädern gemäß der DIN 18535 bzw. ZDB Merkblatt
• Geeignete und ungeeignete Einbauteile
• Wie werden Einbauteile und Bauelemente ohne Flansch eingedichtet?
• Details und Ausführungsbeispiel aus der Praxis

**Dieses Seminar ist für die Mitglieder der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort- und Weiterbildung mit 1 Unterrichtsstunde anerkannt.
Außerdem wird die Veranstaltung im Rahmen des Qualifizierungsprogramm "Zert-Fliese" mit 20 Punkten als Weiterbildung anerkannt.
Dieses Seminar ist als Fort- und Weiterbildung bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen angefragt.

Jetzt online anmelden

Melden Sie sich jetzt für diese Veranstaltung an!

Teilnehmer 1

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.